Suche

Sommergenuss - ganz ohne Zucker!


“Zucker ist so gefährlich wie Tabak“, schreibt das „British Medical Journal“. Und auch andere Wissenschaftler*innen sind sich einig: Der hohe Zuckerkonsum in unserer Gesellschaft ist in Kombination mit Bewegungsmangel und Übergewicht mitverantwortlich für Volkskrankheiten wie Diabetes oder Herzinfarkt. Die Expert*innen von Green Cola verraten, wie Du im Alltag Deinen Zuckerkonsum reduzieren kannst – und was mit Deinem Körper passiert, wenn Du auf Zucker verzichtest. Durchschnittlich nimmt jeder Deutsche pro Tag 300 Kilokalorien durch Zucker zu. Das sind unglaubliche 35 Kilogramm Zucker im Jahr. Dabei ist die Besonderheit des Zuckers, dass die wenigsten ahnen, wie viel davon in den meisten Lebensmitteln enthalten ist. Denn auch vermeintlich gesunde Lebensmittel oder salzige Snacks enthalten oftmals Zucker – und das nicht zu knapp...

Bildcredit: Green Cola Germany PR

Wo Industriezucker überall enthalten ist: Um zuckerfrei zu leben oder zumindest den Konsum zu reduzieren sollten wir natürlich wissen, wo der ungesunde Zucker enthalten ist . Hier eine Liste der größten Übeltäter:

Abgepacktes Brot Kaum zu glauben, aber wahr! Sogar im heißgeliebten Vollkornbrot wird extra brauner Zucker oder Glukosesirup beigemischt, um eine schöne dunkle Farbe herzustellen. Das bedeutet: Besser beim Bäcker des Vertrauens kaufen und nach den Inhaltsstoffen fragen. Oder direkt selber backen. Soft-Getränke Ob Limo, Cola oder Fruchtsäfte: Alles Zuckerbomben! Doch die gute Nachricht ist, dass man auf die geliebte Cola glücklicherweise nicht verzichten muss. Dank Green Cola. Das Besondere: Pro Flasche kommt die Green Cola nur auf 2 Kilokalorien und kommt dank Süßung mit natürlicher Stevia ganz ohne Zucker aus! Diabetiker, Sportler und Ernährungsfans können also aufatmen – und endlich Cola reuelos genießen.

Bildcredit: Green Cola Germany PR

Soßen und Dressings Ganz egal, ob fertiges Pesto oder Salat-Dressing aus dem Fläschchen: Oftmals steckt in industriell hergestellten Soßen und Dressings überraschend viel Zucker. Also auch hier gilt die Devise – am besten selbst machen! Frucht-Joghurt Auch wenn Fruchtjoghurt scheinbar gesund anmutet, so steckt doch oftmals viel Zucker drin. Viele Fruchtjoghurts bestehen nicht mal aus Früchten, sondern sind eine bunte Tüte an Konservierungsstoffen und Geschmackskonzentraten. Besser also: Naturjoghurt oder –quark mit frischem Obst vermengen. Aufschnitt Ob Putenbrust oder Käse – fast jede Art von Aufschnitt ist mit Zucker versetzt. Er macht haltbar und gibt jedem Produkt einen gewissen Eigengeschmack. Besser aber: Gehe zu einem Fleischer oder an die Frischetheke. Und versuch den Verzehr von Aufschnitt ganz generell zu reduzieren.

Zucker-Detox: Das passiert, wenn Du auf Zucker verzichtest

  1. Dein Herz wird es dir danken. Bereits nach wenigen Wochen ohne Zucker stellt sich eine deutliche Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands ein.

  2. Die Haut verbessert sich...und deine Akne-Creme kann endlich im Müll landen. Denn Entzündungen in der Haut sind oftmals auf Zucker zurückzuführen.

  3. Du schläfst dann, wenn du schlafen möchtest. Jeder kennt das Nachmittags-Tief, das auf ein Zuckerhoch folgt. Ohne Zucker bist du den Tag über ausgeglichener. Das Einschlafen am Abend fällt Dir ebenfalls leichter.

  4. Du nimmst leichter ab. Gerade, wenn man auf Snacks mit Zucker verzichtet – und beispielsweise Mandeln statt Schokoriegel nascht – nimmt man in der Regel weniger Kalorien zu sich. Über einen längeren Zeitraum kann man so auch Gewicht verlieren.

  5. Du wirst ausgeglichener. Es gibt tatsächlich so etwas wie Zuckerentzug. Dein Körper reagiert darauf mit mieser Laune und Gefühlsschwankungen. Hast Du aber eine längere Zeit auf Zucker verzichtet, sind die Chancen hoch, dass Du ausgeglichener wirst und weniger in depressive Stimmungstiefs fällst.

Ihr möchtet mehr über die zuckerfreie Green Cola oder die mit Stevia gesüßten Green Limonaden ohne Zuckerzusatz wissen!? Hier findet ihr weitere Infos: Green Cola Germany