Suche

Hitzewelle: Deutsche GreenTech Firma entwickelt "Klimaanlage" zum Anziehen


Laut Meteorologen rollt die Hitzewelle nun auch auf Deutschland zu. Mancherorts soll es zu Temperaturen über 30 Grad kommen. Die 40°C Grenze ist in Reichweite. Mediziner könnten dann den Hitze-Notfall ausrufen. Millionen Menschen leiden bei großer Hitze nicht nur unter Herz-Kreislauf-Problemen, Atemnot, Nierenversagen, Erschöpfungssyndromen und Hitzekrämpfen. Auch Kopfschmerzen, Schlafstörungen und vieles mehr sind Folgen. Leider auch Todesfälle. Verständlicherweise wird, vor allem zum Schutz der vulnerablen Gruppen, der Ruf nach Klimaanlagen laut.


Allerdings sind diese bereits heute für jährlich eine Gigatonne CO2 Ausstoß verantwortlich. Von den umweltschädlichen Kältemitteln in den Klimageräten ganz zu schweigen. So heizt man den Klimawandel und die Hitzetage weiter an. (Quelle IEA) Auch energetisch ist die Klimaanlage ein Killer. Über 8,5 % der elektrischen Energie weltweit gehen heute schon in den Bereich Kühlung.


Gut, dass es Kühlwesten und aktiv kühlende Kopfbedeckungen, sowie Arm- und Beinkühler gibt, die bei Hitzeextremen die Temperaturbelastung auf ein verträgliches Niveau senken. Die Technologie und Greentech-Innovation von pervormance aus Ulm reduziert die Hitzebelastung des Körpers um bis zu 12°C auf der Haut. Mit bis zu 660 Watt können nicht nur vulnerable Gruppen, wie Ältere, Menschen mit Vorerkrankungen oder Schwangere und Kinder vor Hitze geschützt werden, sondern alle Menschen, die beispielsweise in Dachwohnungen leben. Auch bei der Arbeit kann die Temperaturbelastung damit gesenkt werden. Vor kurzem verstarb ein Dachdecker nach der Arbeit mit 43,5°C Körpertemperatur. Kein Einzelfall, wie auch die BG Bau weiß, die deshalb dieses Jahr Kühlwesten und kühlende Kopfbedeckungen mit 50% Zuschuss fördert.


GreenTech Textilien kühlen klimaneutral „Unsere Kühlwesten und kühlenden Basecaps können die Körpertemperatur deutlich senken“, sagt Gabriele Renner, Apothekerin und Geschäftsführerin des Greentech-Unternehmens pervormance international in Ulm.

Die Kühlwirkung wurde durch das Textilinstitut Hohenstein bestätigt. „In der Hitze in Tokio 2021 Jahr setzten zahlreiche Nationalmannschaften während der Olympischen Spiele auf unsere Kühlprodukte“, berichtet Sabine Stein, Sportwissenschafterin und Geschäftsführungskollegin: „Was beim Sport und bei der Arbeit funktioniert, hilft auch der breiten Bevölkerung im Falle einer Hitzewelle.“

Innovative Frauen-Power aus Ulm Mit viel Frauen-Power, Innovationsgeist und Know-How bauten die beiden das Unternehmen mit ihrem Team in Ulm auf. Die Vision: Nachhaltige Klimatisierung. Die Technologie – Made in Germany – wandelt Hitze einfach klimafreundlich in Kühlung um. Mit smarten Fasern, einer 3D Technologie und Verdunstungskälte - ohne CO2, ohne externe Energiequelle – nur mit Wasser und Luft.

Laut der Experten von Climate Partners kann man damit im Vergleich zu Klimaanlagen über 90% CO2 sparen. Energie braucht man zur Kühlung keine. Gabriele Renner, die auch Autorin des Buches „Die nachhaltige Apotheke“ (Deutscher Apothekerverlag) ist, ergänzt: „Selbstverständlich achten wir bereits bei der Herstellung auf Nachhaltigkeit. Mit einer zu 90% Unisex Kollektion, Abfallfasern, Recyclingfähigkeit, regionaler Produktion in Deutschland und Europa, kurzen Wegen und vielem mehr reduzieren wir unseren CO2-Fussabdruck bereits in vielen Bereichen. Zudem investieren wir bereits seit 2013 in soziale Waldschutzprojekte mit internationalem Standard, um komplett klimaneutral zu sein.


Cool Living - Raumklimatisierung mit Decken und Vorhängen Seit diesem Jahr bietet das Unternehmen mit der Brand E.COOLINE nicht nur kühlende Kleidung, sondern präsentierte auf dem Greentech Festival in Berlin auch kühlende Bettdecken und Vorhänge zur Raumklimatisierung. Weitere Projekte im Bereich E-Mobility und Architektur & Bau sind bereits gestartet. Fehlt nur noch Robert Habeck, der die Klimaanlage in seinem Büro gegen eine Kühlweste oder kühlende Vorhänge tauscht. Ab 15. Juli startet das Unternehmen neben dem Online-Shop und zahlreichen digitalen Marktplätzen mit einem Pop-Up Store bei The Latest am Kurfürstendamm 38 in Berlin. Kühlung zum Anfassen und Mitnehmen. Damit aus der Hitze kein Notfall wird.

Über die PERVORMANCE international GmbH PERVORMANCE international ist ein junges deutsches Familienunternehmen, das mit innovativen Technologien aktiv wirksame Kühltextilien entwickelt, produziert und vertreibt. Seit 10 Jahren entwickelt das Ulmer Unternehmen damit einen völlig neuen Markt und ist dabei ein Pionier in Deutschland. Damit bietet für Kunden im Bereich Arbeitsschutz, Medizin und Sport/Freizeit sowie darüber hinaus auch in weiteren Branchen tätig. Entwickelt und produziert wird dabei ausschließlich in Deutschland und der EU. Für das Funktionstextilkonzept E.COOLINE wurde PERVORMANCE der Preis „Deutschland – Land der Ideen“ unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten verliehen. Die Geschäftsführung von PERVORMANCE ist Mitglied im Senat der Wirtschaft sowie Partner des Global Compact der Vereinten Nationen und engagiert sich damit aktiv an Konzepten zur Nachhaltigkeit, zu sozialer Verantwortung und im Klimaschutz. PERVORMANCE ist seit 2013 klimaneutral. Weitere Informationen