Suche

Gesund altern - dank zellulärem Recyclingsystem

Das junge Health-Startup MoleQlar zeigt smarte Möglichkeiten auf, wie wir unseren Alterungsprozess positiv beeinflussen können


Unsere Zellen recyclen sich selbst. Durch ein komplexes, natürliches System erneuert sich beispielsweise unsere Haut und unser Immunsystem wird durch Recycling am Laufen gehalten. Gerät dieses Recyclingsystem ins Stocken, haben Infektionen aber auch altersbedingte Krankheiten, wie Alzheimer-Demenz leichteres Spiel. Das Health-Startup MoleQlar zeigt Wege auf, wie wir unser natürliches Recyclingsystem am Laufen halten können; und so maßgeblich beeinflussen können, wie wir altern. Und wie rasch.

(Werbung wegen Markennennung)

Bild: MoleQlar PR


“Autophagie”. Diesen Begriff sollten Sie sich merken. Maßgeblich wurde dieser Begriff im Jahr 2016 von dem japanischen Zellbiologen Yoshinori Ohsumi geprägt, der für seine Errungenschaften rund um das erweiterte Verständnis der Autophagie mit dem Medizin-Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Es beschreibt die Fähigkeit des menschlichen Körpers, überflüssige und beschädigte Zellbestandteile abzubauen. Dadurch werden unsere Zellen jung gehalten. Autophagie beschreibt also eine Art Recyclingsystem.


Autophagie - wie sie funktioniert:

Sobald Zellen sterben, senden sie verschiedene Signale, um das Recycling zu starten. Zunächst gibt es die Signale, durch welche die sterbenden Zellen von Phagozyten (Fresszellen) gefunden werden. Diese geben die Richtung vor, in welche sich die Fresszellen durch die Blutbahn und das Gewebe bewegen müssen, um die sterbenden Zellen zu finden. Sie erkennen die sterbenden Zellen anschließend durch Marker, die an der Zelloberfläche präsentiert werden. Die Marker aktivieren die Phagozytose – also die Aufnahme der toten Zellbestandteile in die Fresszellen.

(Bild rechts oben: Autophagie - Credit: MoleQlar PR)


Recycling und Erneuerung ist maßgeblich für unsere Gesundheit

Dieses körpereigene Recyclingsystem ist maßgeblich für unsere Gesundheit sowie unser Immunsystem und hat weitreichenden Einfluss auf die Art und Weise, wie wir altern. Aus gutem Grund zählt Recycling und Erneuerung in unserem Körper zu einem der acht “Hallmarks of Health” also Kennzeichen der Gesundheit. Das junge Startup MoleQlar hat es sich zur Aufgabe gemacht, komplexe Vorgänge in unserem Körper im eigenen Magazin verständlich zu erklären – und eben diese Information mit innovativen Produkten, smarten Supplements und fundierter Beratung durch medizinisches Fachpersonal zu flankieren. Die Mission: Den MoleQlar-Kunden ein ganzheitlich gesundes Leben zu ermöglichen. Ganz im Sinne des Longevity-Ansatzes, der simpel und wirkungsvoll besagt: Wir Menschen können aktiv mitgestalten, wie wir altern – und wie rasch.


(Bild Autophagie - Credit: MoleQlar PR)


Strategien, um das Recyclingsystem zu aktivieren

Denn: Wir können das Recyclingsystem unseres Körpers am Laufen halten und aktivieren. Und zwar mit verschiedenen Strategien und Lebensweisen. Die Keto-Diät ist beispielsweise eine Option, ebenso wie Kalorienrestriktion oder (Intervall-)Fasten. Wie MoleQlar bereits ausführlich in einem fundierten Artikel über Fasten beschreibt, hat die regulierte Aufnahme von Nährstoffen zahlreiche positive Effekte – unter anderem das Aktivieren unseres zellulären Aufräumprogramms. Wenn die Nahrung eben ausbleibt, greift die Zelle auf ihre “Altlasten” zurück und recycelt diese. Nachhaltigkeit auf zellulärer Ebene.


Spermidin-Supplement zum Ankurbeln der Autophagie

Um die Autophagie anzukurbeln, gibt es aber auch noch eine weitere smarte Möglichkeit – nämlich die Einnahme von Spermidin. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Longevity-Mikronährstoff, der in fast allen Lebewesen und Körperzellen zu finden ist und selbst in pflanzlichen Lebensmitteln wie Pilzen, Soja, Weizenkeime oder Erbsen vorkommt. Der Mikronährstoff, so die wissenschaftliche Theorie, suggeriert unserem Körper den Fastenzustand. Ohne echten Nahrungsverzicht kann man sich so mit Hilfe des Mikronährstoffen die Vorteile des Fastens und damit eine gesteigerte Autophagie zu Nutze machen. Vereinfacht gesagt: Spermidin aktiviert die Autophagie und kann so zu einem gesunden und fitten Alterungsprozess beitragen.


Da es nicht immer möglich ist, ausreichend Spermidin über die Nahrung aufzunehmen, bietet MoleQlar Spermidin als Supplement zur Ergänzung des Speiseplans an. Die veganen und glutenfreien Kapseln basieren ausschließlich auf Sojabohnenextrakt und Chlorella-Algenpulver und enthalten die Tagesdosis von 3mg (2 Kapseln - 60 Kapseln 39,90 Euro).


So läuft unser körpereigenes Recyclingsystem auch weiterhin auf Hochtouren und wir können entspannt und gesund altern.


Bild: MoleQlar PR


MoleQlar – Longevity ist in unserer DNA

Gegründet im Jahr 2020 von drei Medizinstudenten versteht sich das Health-Startup MoleQlar® als Bindeglied zwischen modernen Konsumenten und den neuesten Innovationen aus der Gesundheits- und Langlebigkeitsforschung. Das soll informierte Entscheidungen über die eigene gesunde Zukunft ermöglichen. Eine Zukunft, in der Vorsorge eine größere Rolle spielt und Menschen ihre Gesundheit zu schätzen wissen. Und eine Zukunft in der Altern mehr Zeit und mehr Möglichkeiten mit sich bringt. Das ganzheitliche Konzept des jungen Teams von MoleQlar beinhaltet Information, innovative Produkte, smarte Supplements und Beratung durch medizinisches Fachpersonal. Weitere Informationen


Quelle: Was ist Spermidin? - MoleQlar Longevity