top of page
Suche

Das coole Geheimnis für einen straffen Bauch enthüllt!

Mit SlimCOOL gezielt gegen Bauchfett vorgehen und die Gesundheit verbessern


Bauchfett stört nicht nur optisch. Es ist lästig, hartnäckig und eine ernstzunehmende Gefahr für die Gesundheit. Das bedeutet aber nicht, dass wir jetzt alle zum Belly Bootcamp antreten müssen. Die Female Company pervormance international bietet mit der kühlenden Shapewear von SlimCOOL eine buchstäblich coole Lösung, Bauchfett gezielt zu verringern und die Gesundheit zu verbessern.



Warum ist Bauchfett problematisch?


Zunächst einmal: Wir benötigen Fettgewebe am Bauch. Es schützt die inneren Organe und ist ein wichtiger Energiespender für den Körper. Probleme bereitet hingegen das umgangssprachlich als "Bauchfett" bezeichnete weiße, viszerale Fett, das sich hauptsächlich unterhalb des Bauchnabels ansammelt. Es entsteht hauptsächlich durch eine unausgewogene Ernährung, mangelnde körperliche Aktivität und genetische Veranlagung. Im Gegensatz zum subkutanen Fett, das sich unter der Haut ansammelt, ist Bauchfett besonders gefährlich, weil es das Risiko von Herzkrankheiten, Bluthochdruck, Schlaganfall, Asthma, Diabetes, Darmkrebs und sogar Demenz und Alzheimer erhöhen kann. Gravierende Gründe also, dem Bauchfett den Kampf anzusagen.


Gezieltes Vorgehen gegen Bauchfett mit Kälte? Es ist wissenschaftlich belegt: Gezielte Kühlung aktiviert das gesunde braune Fettgewebe. Das konnte unter anderem Professor Michael Symonds an der Universität Nottingham in seinen Untersuchungen nachweisen. Schon länger werden dem braunen Fett positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel zugeschrieben. Im Gegensatz zum weitaus häufigeren weißen Speicherfett verbrennt braunes Fett Energie – und zwar in Form von Wärme. Insbesondere Babys und Kleinkinder nutzen das braune Fettgewebe, um ihre Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Eine Wiener Studie, die im Clinical Journal of Endocrinology & Metabolism, dem Top-Journal der Endocrine Society, veröffentlicht wurde, zeigt, dass Personen mit aktivem braunem Fettgewebe höhere Konzentrationen an entzündungshemmenden Fettsäuren aufweisen, während einige der schädlichen Fettsäuren, die bekanntermaßen zu Diabetes oder Herzerkrankungen beitragen, niedriger waren. Kurz gesagt: Ein hoher Anteil an braunem Fett bedeutet einen aktiven Stoffwechsel und mehr Schutz vor altersbedingten Krankheiten.


Kältereize stimulieren aber auch die Mitochondrien, wie Autorin und Fernsehmoderatorin Nina Ruge in ihrem aktuellen Buch "Verjüngung ist möglich" schreibt. Mitochondrien sind die "Kraftwerke der Zellen" und verantwortlich für den Stoffwechsel und die Energieproduktion in unseren Zellen. Gleichzeitig fördern sie die Sauerstoffversorgung im Körper. In Bezug auf die Wirkung von Kühlung schreibt sie: "(...) da Kälte offenbar die Vermehrung der Mitochondrien stimuliert, geht man von einem Effekt zugunsten einer gesunden Langlebigkeit aus."


Bauchfett? Cool bleiben und die sanfte Kühlmethode wählen Aus gutem Grund setzen Prominente wie Khloe Kardashian, Jennifer Aniston oder Mariah Carey auch auf aufwändige apparative Kühlmethoden oder sogar Eisbäder. Allerdings sind diese Methoden meist teuer, oft schmerzhaft und haben nicht zu unterschätzende Nebenwirkungen.


Eine angenehme wie nebenwirkungsfreie Lösung: SlimCOOL. Die innovative kühlende Shapewear ist eine revolutionäre Methode, um gezielt Bauchfett zu behandeln. Ganz entspannte durch milde Kühlung.

Was wie eine Zauberformel klingt, ist dem Hightech-Vlies COOLINE SX3 zu verdanken. Es hat die Eigenschaft, Wasser in Sekundenschnelle im Inneren zu binden. Der Außenstoff ist sofort wieder trocken. Durch die normale Wärmeentwicklung unseres Körpers und die große Oberfläche verdunsten die im 3D-Vliesmaterial gebundenen Wassermoleküle. Die CryoShapewear kühlt auf eine angenehme Temperatur von ca. 18-20 Grad ab. Bei dieser Temperatur wird - wissenschaftlich bewiesen - braunes Fett aktiviert. Der Körper schaltet in den Kalorienverbrennungsmodus.


Wie wird SlimCOOL angewendet? Das Tragen der Cryo-Shapewear von SlimCOOL sollte bestenfalls täglich eine Stunde oder länger erfolgen und ist komplett schmerzfrei und ohne unangenehme Nebeneffekte. Durch regelmäßiges Tragen von SlimCOOL-Shapewear kann Bauchfett gezielt reduziert werden. Die kühlende Wirkung der Produkte fördert die Durchblutung und unterstützt die Fettverbrennung. Gleichzeitig bietet SlimCOOL einen hohen Tragekomfort und eine optimale Passform, sodass sie problemlos in den Alltag integriert werden können.


Bild: Einfach nebenher Fett wegkühlen - mit der CryoShapewear von SlimCOOL



Über SlimCOOL: Von Frauen für Frauen Hinter der Cryo-Shapewear SlimCOOL stehen die beiden Gründerinnen Sabine Stein, Sportwissenschaftlerin, und Gabriele Renner, Apothekerin. Gemeinsam mit einem momentan ausschließlich weiblichen Team haben es sich die beiden Frauen zum Ziel gesetzt, mit den alten Abnehmregeln aufzuräumen. SlimCOOL ist der Beweis, dass man sich auch ganz ohne strenge Diät wohlfühlen kann. Natürlich ersetzt die Cryo-Shapewear nicht eine gesunde Ernährung und Bewegung im Alltag. Am besten kombiniert man die Shapewear mit einem gesunden Lebensstil. Bei SlimCOOL geht es generell nicht darum, Kilo um Kilo zu verlieren. Es geht darum, dass sich Frauen in ihrem eigenen, wunderbar weiblichen Körper wohlfühlen - unabhängig von Konfektionsgröße und Gewicht. Und dass sie nicht jeden freien Gedanken ans Kalorienzählen verschwenden. Kurz gesagt: Dank SlimCOOL wird Abnehmen im wahrsten Sinne des Wortes zur schönsten Nebensache der Welt. Weitere Informationen


Bild: Geballte Frauenpower - das Team von SlimCOOL



Das SPAworld -Team hat das ShapeBelt und die PowerArms getestet. Hier geht es zum Artikel





bottom of page